15. FEBRUAR 2017 | 19:30 UHR

Zentralbibliothek der Stadtbücherei Frankfurt, Hasengasse 4, 60311 Frankfurt am Main

Referent: Dr. Ulrich Schneider (Generalsekretär der Fédération Internationale des Résistants)

Musikalische Umrahmung: Sonja Ebel-Eisa (Sopran), Annette Schneider (Klavier)

 

Mit der Ausstellung "Europäischer Widerstand gegen den Nazismus 1922-1945 eröffnete der Studienkreis Deutscher Widerstand 1933-1945 das Veranstaltungsprogramm zu seinem 50jährigen Jubiläum. Über 60 Besucherinnen und Besucher lauschten interessiert der Einführung in die Ausstellung, die der Generalsekretär der Fédération Internationale des Résistants (FIR) Dr. Ulrich Schneider, vornahm. Musikalisch umrahmt wurde die Ausstellungseröffnung durch die Sopranistin Sonja Ebel-Eisa und Annette Scheider am Klavier. Die von ihnen dargebotenen Stücke von Hans Eisler sowie jüdische und französische Partisanenlieder ergänzten den wissenschaftlichen Vortrag auf ideale Weise. Die umfangreiche und mehrsprachige Ausstellung ist noch bis zum 11. März 2017 in der Zentralbibliothek der Stadtbücherei Frankfurt zu sehen.

Dr. Ulrich Schneider (FIR)Ein Blick in die Ausstellung (Foto: M. Semmler)Dr. Ulrich Schneider informiert über die Ausstellung (Foto: M. Semmler)Sonja Ebel-Eisa und Anette Schneider mit einem Ausschnitt aus ihrem Repertoire (Foto: M. Semmler)