23. März 2017, 19 Uhr, Berlin
Die deutsche Sintezza, Bürgerrechtlerin und Autorin Anita Awosusi gibt in ihrem Buch "Vater unser – Eine Sintifamilie erzählt" Einblick in ihre Familienbiografie und in die historischen Ereignisse und Nachwirkungen des Nationalsozialismus. Ausgehend von Gesprächen mit ihrem Vater, dem Musiker und Geigenbauer Hermann Weiß, erzählt Awosusi von seinem Leben und Überleben, von Deportation, Zwangsarbeit, sowjetischer Kriegsgefangenschaft und der Rückkehr in die Heimatstadt Karlsruhe.
Veranstaltungsort: W. M. Blumenthal Akademie, Saal, Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 1, 10969 Berlin (gegenüber dem Museum)
Anmeldung: Tel: +49 (0)30 25 993 488, reservierung@jmberlin.de
Kontakt und weitere Informationen:
Jüdisches Museum Berlin, Lindenstraße 9-14, 10969 Berlin, Tel. 030 - 25993 300, Fax 030 - 25993 409 info@jmberlin.de, Homepage