02. November 2017, 11:00-13:00 Uhr, Hamburg

Am 16. Oktober 1941 wurden 1.000 sowjetische Kriegsgefangene aus einem Kriegsgefangenenlager in das KZ Neuengamme gebracht. Was passierte mit ihnen? Wie wurden diese Häftlinge behandelt? Welche Überlebenschancen hatten sie? Thematischer Rundgang.

Treffpunkt: KZ-Gedenkstätte Neuengamme; Haupteingang, Jean-Dolidier-Weg 75, 21039 Hamburg

www.kz-gedenkstaette-neuengamme.de