noch bis 22.10.2017, Dieburg

Ende des 2.Weltkriegs lebten in Europa bis zu 13 Millionen Displaced Persons (DPs), die von den Alliierten aus Konzentrationslagern, Zwangsarbeit oder Kriegsgefangenschaft befreit worden waren. Gezeigt wird die Realität des Lebens in den DP-Camps; hier vor allem der unbändige Lebenswille vieler Dps, der Wunsch nach einem möglichst „normalen“ Leben nach all dem Schrecken. Informationen zum örtlichen DP-Lager Dieburg runden die Ausstellung ab.

 

Museum Schloss Fechenbach, Eulengasse 8, 64807 Dieburg

Veranstalter: International Tracing Service (ITS), Bad Arolsen und Museum Schloss Fechenbach

www.museum-schloss-fechenbach.de