Schriftgröße A A A

50 Jahre Studienkreis Deutscher Widerstand 1933-1945

Das Programm

2017 feiert der Studienkreis Deutscher Widerstand 1933-1945 sein 50-jähriges Bestehen mit einem umfangreichen Veranstaltungsprogramm.

Zum Sehen und Hören, zum Erinnern und zum Weiterdenken - für alle Interessierten wird etwas dabei sein: Ausstellungen, Filme, Konzerte, Stadtrundgänge, Vortrags-, Diskussions- und Fortbildungsveranstaltungen.

Das Programm wird in der zweiten Jahreshälfte fortgesetzt.

Ein Blick in unser Jubiläumsprogramm für das erste Halbjahr 2017 (Komplettfassung).

Hier die kommenden Veranstaltungen:

LIEDER DES WIDERSTANDES – EIN KONZERTABEND MIT »DIE GRENZGÄNGER«

18. MAI 2017 | 20:00 UHR

Die Bremer Band „Die Grenzgänger“ interpretiert Lieder des Widerstandes neu: ein frischer Sound, ein ungewohnter Zugang. Sie erinnern mit ihrem Konzertabend an den Mut und die Courage der Menschen im Widerstand gegen das Hitler-Regime.
 
Brotfabrik, Bachmannstraße 2 – 4, 60488 Frankfurt am Main
Eintritt: Abendkasse: 15 €, Vorverkauf: 11 €, Mitglieder des Studienkreises: 8  €
 

Seminar: DAS VIDEOARCHIV »FRAUEN VON RAVENSBRÜCK« ALS LERNRESSOURCE

30. MAI | 14:00 UHR, Wiesbaden 

Die Filmemacherin Loretta Walz führt in das Videoarchiv „Die Frauen von Ravensbrück“ ein und zeigt Arbeitsmöglichkeiten auf. Die gesammelten Interviews beleuchten die Lebenswege von Frauen, die aus den unterschiedlichsten Gründen in der NS-Zeit verfolgt wurden.

Ort: Rathaus Wiesbaden, Schloßplatz 6, 65183 Wiesbaden

Anmeldung bei der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung, Referat 2/III, Laura Brühl: laura.bruehl@hlz.hessen.de oder Tel.: 0611 − 324032  

Seminar: DAS VIDEOARCHIV »FRAUEN VON RAVENSBRÜCK« ALS LERNRESSOURCE

31. MAI | 14:00 UHR, Frankfurt/M.  

Die Filmemacherin Loretta Walz führt in das Videoarchiv „Die Frauen von Ravensbrück“ ein und zeigt Arbeitsmöglichkeiten auf. Die gesammelten Interviews beleuchten die Lebenswege von Frauen, die aus den unterschiedlichsten Gründen in der NS-Zeit verfolgt wurden.

Die Veranstaltung ist unter der LA-Angebotsnummer 01789659 bei der Hessischen Lehrkräfteakademie akkreditiert.

Ort: Medienzentrum Frankfurt, Fahrgasse 89, Frankfurt am Main

--> zum Programm

 

Anmeldung: Frau Silvia Schottling, Medienzentrum Frankfurt, 069-  212 49898, info@medienzentrum-frankfurt.de,

https://medienzentrum-frankfurt.de/fortbildung/92-lernressource-die-frauen-von-ravensbrueck

oder studienkreis@widerstand-1933-1945.de oder Tel.: 069 − 721575  

Stadtrundgang: AUF DEN SPUREN WIDERSTÄNDIGER FRAUEN IN FRANKFURT

25. JUNI | 11:00 UHR, Frankfurt/M.

Treffpunkt: Bushaltestelle Universitäts-Sportsanlagen (Bus 34) in der Ginnheimer Landstraße

Der Stadtrundgang begibt sich auf der Spuren von Frankfurter Frauen, die dem NS-Regime die Stirn boten. Dauer: ca. 2 Stunden. Um eine Voranmeldung unter studienkreis@widerstand-1933-1945.de oder 069-721575 wird gebeten.

Stadtrundgang: WIDERSTAND UND VERFOLGUNG IN DARMSTADT

17. JUNI | 14:00 UHR, Darmstadt

Treffpunkt: Luisenplatz (Brunnen vor Regierungspräsidium), 64283 Darmstadt

Der Rundgang führt die Taten des NS-Regimes und seiner Täter in Darmstadt, ebenso den Leidensweg der Opfer und den Mut der wenigen, die Widerstand leisteten, auf lokaler Ebene vor Augen.