15. März 2019, 19:00 Uhr, Frankfurt am Main

Ort: DGB Jugendclub 68, Wilhelm Leuschner Str. 69-77, Frankfurt

Der Film erinnert an das Lebenswerk von Ettie und Peter Gingold, die beide als junge Erwachsene während der Okkupation des faschistischen Deutschland in der französischen Widerstandsbewegung Résistance kämpften. Sie leisteten entschiedenen Widerstand unter Einsatz ihres Lebens, waren 1944 an der Befreiung von Paris beteiligt.
Im Anschluss an den Film gibt es ein Filmgespräch mit der Tochter von Ettie undPeter Gingold: Silvia Gingold
 
Eine Veranstaltung im Rahmen der "antifaschistischen Filmreihe" mit der Frankfurter Jugendorganisationen, die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschisten und Antifaschistinnen (VVN-BdA) und der Studienkreis Deutscher Widerstand das Thema Antifaschismus und den mutigen Kampf von Widerstandskämpfer*innen in der Zeit des deutschen Faschismus in Erinnerung rufen will.