bis 15. Februar 2019, Darmstadt

Die Ausstellung ist im Foyer des Regierungspräsidiums am Luisenplatz in Darmstadt zu sehen.
Zum Inhalt der biografischen Sammlung:
Den Ausgangspunkt bilden Kurzbiographien von Verfolgten des Naziregimes und von NS-Tätern, die im Anhang des Begleitheftes zum „Darmstädter Geschichtsrundgang 1933-1945“ auf dem Stand von 2011 bereits veröffentlicht sind*. Diese Zusammenstellung wird unter der Überschrift „Darmstädter Biographien 1933-1945“ mit neu recherchierten und überarbeiteten veröffentlichten Biographien erweitert, soweit nicht bereits entsprechende Kurzbiographien publiziert sind.
Weitere Informationen unter:
http://www.darmstaedter-geschichtswerkstatt.de/projekt-darmstaedter-biographien/einf-hrung/