7. Juli 2019, 14 Uhr, Köln
Das lebendige Denkmal zu Ehren der unangepassten Jugend während der NS-Diktatur findet in diesem Jahr zum 15. Mal wieder an dem traditionellen Termin – am Sonntag vor den NRW-Sommerferien – statt. Als Ehrengast wird Jupp »Matuschka« Fedler (*1923) erwartet, der während der NS-Zeit der katholischen »Sturmschar« angehörte.
In diesem Jahr wird sich das Festival auf unterschiedliche Weise mit dem Thema »Zuflucht Wald« beschäftigen, insbesondere im Rahmenprogramm. Anlässlich des »runden« Jubiläums erscheint eine Neuauflage des lange vergriffen gewesenen Bandes »Gefährliche Lieder. Lieder und Geschichten der unangepassten Jugend im Rheinland 1933–1945«.
Das genaue Programm, an dem sich unter anderem 25 unangepasste Bands aus der Region beteiligen, wird kurz vorher bekanntgegeben auf der Internetseite www.edelweisspiratenfestival.de.
Veranstaltungsort: Friedenspark, Köln-Südstadt, Hans-Abraham-Ochs-Weg 1, 50678 Köln
Kontakt und weitere Informationen:
NS-Dokumentationszentrum, Appellhofplatz 23-25, 50667 Köln, Tel.: 0221/2212-6332, [email protected]; https://museenkoeln.de/ns-dokumentationszentrum/default.aspx?s=915#