25. November 2019, 19.30 Uhr, Frankfurt am Main
Salomon Tannenbaum bezieht 1920 Prügel auf die Fußsohlen, weil er nicht mit den Empfindlichkeiten des noch jungen Königreichs Jugoslawien rechnet. Seither sitzt ihm die Angst in den Knochen. 1928 heiratet er die Frau mit den größten Augen, die Zagreb je gesehen hat, und wenig später wird Töchterchen Ruth geboren, deren Augen noch größer sind und die eines Tages wegen dieser Augen zum Kinderstar am Zagreber Nationaltheater wird. Als kroatische Shirley Temple feiert sie bis zur Deportation wahre Triumphe.
In der Reihe Frankfurter Premieren wird „Ruth Tannenbaum“ präsentiert. Der international erfolgreiche Roman des kroatischen Schriftstellers Miljenko Jergović, der an der Veranstaltung teilnimmt, handelt von einem der finstersten Kapitel nicht nur der jugoslawischen Geschichte. Das Buch setzt auch Lea Deutsch ein Denkmal, deren totgeschwiegenes Schicksal dem Autor den Anstoß zum Schreiben gab.
Begrenzte Plätze − um Anmeldung unter (069) 212 364 39 (Kulturamt) wird gebeten. Karten gibt es eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkasse.
Veranstaltungsort: Historische Villa Metzler, Schaumainkai 15, Frankfurt am Main
Kontakt und weitere Informationen:
https://www.juedischesmuseum.de/de/besuchen/detail/ruth-tannenbaum/