24. Juni 2020, 19 Uhr, Schwalmstadt
Mit Klavierbegleitung von Alida Scheibli.
Das Buch von Dieter Vaupel erzählt und dokumentiert die bewegende Geschichte des fast vergessenen Widerstandskämpfers Egbert Hayessen und seiner Familie. Hayessen verbrachte einen Teil seiner Jugend auf der Staatsdomäne Mittelhof bei Gensungen. Er war Major beim Oberkommando des Heeres und schloss sich dem militärischen Widerstand an. Nach dem Attentat auf Hitler vom 20. Juli 1944 übernahm er Aufgaben im Rahmen der „Operation Walküre“. Als einer der ersten wurde er nach dem Scheitern des Attentats festgenommen, vor dem Volksgerichtshof zum Tode verurteilt und am 15. August 1944 in Plötzensee erhängt. Seine Familie kam in Sippenhaft.
Der Autor Dieter Vaupel liest aus seinem Buch.
Kontakt und weitere Informationen:
Gedenkstätte und Museum Trutzhain, Seilerweg 1, 34613 Schwalmstadt, Telefon: 0 66 91 - 71 06 62, [email protected], https://www.gedenkstaette-trutzhain.de/aktuelles/#