Corona-Regelungen


Angesichts der aktuellen Corona-Lage und -Bestimmungen gibt es nur eingeschränkte Arbeitsmöglichkeiten in unserem Dokumentationsarchiv. Bitte wenden Sie sich mit Ihren Anfragen telefonisch oder per E-Mail an uns und vereinbaren Sie mit uns einen Besuchstermin.

 

Veranstaltung (digital) am 24. Juni 2021, 17 Uhr

Werkstattgespräch zu den „informationen“


Unsere Zeitschrift „informationen“ ist ein Aushängeschild unserer Arbeit. Einem Impuls aus unserer letzten Mitgliederversammlung folgend, wollen wir unsere Redaktionsarbeit vorstellen und uns mit Ihnen über zukünftige Themen austauschen. Mit dabei ist auch unser Redaktionsmitglied Lisa Schrimpf, die im letzten Heft einen Beitrag über widerständige Frankfurter Polizisten verfasst hat. Sie wird kurz über Ihre Forschungen berichten. Wir laden Sie daher zu unserem digitalen Werkstattgespräch am Donnerstag, den 24. Juni um 17 Uhr ein.

Link zur Teilnahme: https://igmetall.zoom.us/j/94492066723

 

 

Neuerscheinung

informationen Nr. 93 (Mai 2021): 1933 - Normalität, Zäsur, Widerstand

 

Der 30. Januar 1933 gilt für Viele als Wendepunkt der Geschichte, als Zäsur und Ausgangspunkt für den endgültigen Aufstieg des Nationalsozialismus. Doch zeitgenössische Überlieferungen zeigen, dass dieser Tag in der damaligen Zeit keinesfalls als derart bedeutsam erlebt wurde. Welche Veränderungen das Jahr 1933 schließlich brachte, hing ganz vom Standpunkt der Betrachtenden ab. Die vorliegende Ausgabe der „informationen“ beschäftigt sich mit den ersten Jahren nach der Machtübernahme, fragt nach Brüchen und Kontinuitäten und legt den Fokus vor allem auf die frühe Widerstandsarbeit. Neben etablierten und bekannten Autor*innen sind es in dieser Ausgabe insbesondere Nachwuchswissenschaftler*innen aus dem Studienkreis und seinem Umfeld, die das Heft prägen.

Das Heft ist voraussichtlich lieferbar ab dem 12. Mai 2021.